Exzellent
Kundenbewertung
4.7/5.0
Sterne
877 Bewertungen
von echten Kunden
Navigation
Kopfzeile

leer
Art-Nr.:
6219
schliessen

Verfügbarkeit

Möchten Sie informiert werden, wenn dieses Produkt wieder verfügbar ist? Dann tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse hier ein.


Eintragen
1.482,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
 MI, 31. Jul. - MO, 05. Aug.
Menge


So bezahlen Sie bequem bei uns:
  • Vorkasse -2% SOFORTRABATT
  • LastschriftRechnung

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?
 +49 (0) 3464 54 44 21
 Anfrage per Mail
Produkt-Info Technische Daten Fragen & Antworten Empfohlenes Zubehör für dieses Produkt

Dieses Tauchbecken von Saunalux ist aus Lärchenholz gefertigt. Das Saunatauchbecken ist Außen geflammt. Innen ist es mit einer blauen Hygieneversiegelung versehen.

Außen ist der Badebottich mit einer Leiter ausgestattet, was ein einfaches einsteigen ermöglicht. Innen befinden sich ebenfalls Stufen. Die Abmessungen betragen  Breite 100 x Tiefe 78 x Höhe 100 cm. Damit ergibt sich ein Fassungsvermögen von 400 Liter.

Das Tauchbecken wird komplett gebrauchsfertig angeliefert.  



Exklusive Details im Saunadesign

Beeindruckende Highlights machen Ihre Saunakabine zu einem Unikat. Einmalige Details geben Ihnen dabei die Möglichkeit, Ihre Kabine immer wieder aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen – durch wechselnde Farblichteinstellungen an verschiedenen Lichtquellen oder bewegliche Bänke zum Anpassen Ihrer bevorzugten Liegeposition.

Aber auch die in den meisten Modellen und gerade auch in den individuellen, nach Ihren sowohl räumlichen als auch emotionalen Anforderungen besitzen im Hause SAUNALUX fast immer große Ganzglastüren und -flächen. So kommt nicht nur viel Licht von außen rein, man sitzt auch nicht in einem räumlich beengenden Holzkasten.

Saunalux ist Wellness pur

Es ist das Zusammenspiel aller Komponenten einer Sauna oder Infrarotwärmekabine. Durch ausgewählte Hölzer und ergonomisches Design erleben Sie ein einzigartiges Wellnesserlebnis.

Wellness bedeutet, sich wohl zu fühlen - wir setzen alles daran Ihre Sauna ganz an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Nicht nur modern, wir suchen und bieten das Zeitlose

Eine Sauna ist eine langfristige Anschaffung für viele Jahre. Daher sollte das Design neben modernen und exklusiven Details unbedingt auch den Aspekt der Zeitlosigkeit erfüllen. Gerne beraten wir Sie individuell zu Ihren Vorstellungen und Wünschen.

Ihre Sauna - ein Unikat für einzigartige Wellness-Momente

Maßgefertigt auf Ihre Räumlichkeiten und Ihre Vorstellungen. Dachschrägen, ungewöhnliche Winkel, Ecken und Kanten sind kein Hindernis für uns, eine Sauna in Ihrem Zuhause zu platzieren.

Die Antwort auf die Frage, was genau unter Wellness zu verstehen ist, muss am Ende jeder für sich selbst finden. Für die einen ist es der Sport, für andere die Ernährung oder die nächste Urlaubsreise. Unsere Passion sind Wärmekabinen. Lassen Sie sich von uns begeistern.


Produktmaß

Technische Daten SAUNALUX «Tauchbecken Lärche»

Name SAUNALUX «Tauchbecken Lärche»
Hersteller SAUNALUX
Typ Badebottiche
Material Holz
Form rund
Ofen ohne Ofen
Erhältl. Varianten
  • SAUNALUX «Tauchbecken Lärche»
    B 100 x T 70 x H 100 x 

Keine Bewertung vorhanden. Schreiben Sie die erste!

SAUNALUX
Kundenbewertung «SAUNALUX»: 5,0 (6)


Ich besitze seit ca. 15 Jahren ein Saunalux- Tauchbecken aus Kambala- Holz. Seit einiger Zeit, vor allem bei etwas längeren Saunapausen läuft zw. Boden und Wand Wasser aus dem Becken, was erst nach zunehmend längerer Zeit , wahrscheinlich durch Quellen des Holzes , wieder aufhört. Ist es möglich über Sie einen Lack oder ein Dichtungsmittel zu bekommen, welches ich selbst auftragen kann und damit wieder ein etwas dichteres Becken zu bekommen? Gerne können Sie mich auch telefonisch kontaktieren.

«Instandsetzung undichter Holzbottiche und -wannen Zunächst sind die genaue Position der undichten Stelle und deren Ursache festzustellen. Als undichte Stellen kommen überwiegend in Frage:  das Wasserablaufventil  mitten in der Bottichwand oder dem -boden sind Undichtigkeiten sehr selten (z.B. lockere oder gerissene Äste)  die Verbindung zwischen Bottichboden und -wand (bei späten Schäden das häufigste Schadensbild)  bei teilbaren Bottichen ggf. zusätzlich die Teilungsfuge (vor allem in der Ecke Bottichwand/-boden) Das Ablaufventil kann ggf. mit Silikon neu eingedichtet werden, ebenso die Schraubverbindung unten am Standrohr. Eventuelle Fugen, Risse oder Löcher im Holz können ebenfalls mit transparentem Silikon oder mit Holzkitt etc. ausgefüllt werden. Alternativ dazu können diese Stellen mit einem Zylinderkopfbohrer (Ø15, 20, 25, 30 oder 35 mm) ausgebohrt oder mit einem Harzgallenfräser (G2 oder M20) ausgefräst werden und anschließend mit passenden Querholzplättchen bzw. Harzgallen- oder Mehrzackflicken ausgeleimt werden. Abschließend muss dann hier bündig geschliffen, ggf. gekittet und neu lackiert werden. Die Verbindung zwischen Bottichboden und -wand kann i.d.R. nur durch übermäßige Quell- / Schwindbewegungen im Holz undicht werden. Dies passiert vor allem dann, wenn die Holzfeuchte zunächst stark ansteigen konnte, z.B. durch sehr feuchtes Umgebungsklima, langfristige Wasserfüllung oder nicht intakte Versiegelung (bzw. Hartwachsöl-Oberfläche). Durch den dabei entstehenden Quelldruck wird zum einen das Holz gestaucht und zum anderen werden die Stahlreifen etwas gedehnt. Wenn dann später die Holzfeuchte wieder sinkt (trockenes Umgebungsklima, keine Wasserfüllung), schwindet das Holz und die Reifenspannung lässt nach. Wenn die Reifen jetzt während der Trocknungsphase nicht regelmäßig nachgespannt werden, können Fugen und Risse entstehen. Sollte der Bottich dann sogar ohne nachgespannte Reifen neu befüllt werden, kann durch den Wasser- und Quelldruck die Wand vom Boden abgedrückt werden, und der Bottich wird undicht. Das heißt, der Boden steckt dann nicht mehr weit genug in der umlaufenden Nut der Bottichwand. (Danach liegen die Reifen übrigens wieder fest am Bottich an, da er nun quasi größer geworden ist.) Wir weisen aus diesem Grund in den Pflegehinweisen zu unseren Bottichen und Wannen auf die Bedeutung einer ausreichenden Reifenspannung hin. Solange die Bandstahlreifen immer fest gespannt sind, kann ein Bottich (bzw. eine Wanne) eigentlich nicht undicht werden. Bei einem Montagefehler (bei der Fertigung im Werk oder bei teilbaren Bottichen auch vor Ort) wäre ein Bottich von Anfang an undicht. Wenn das Umholz (= die Bottich- bzw. Wannenwand) aus den beschriebenen Gründen bereits vom Boden abgedrückt ist, muss wie folgt vorgegangen werden:  Bottich ohne Wasser mindestens ca. 4 Wochen, bzw. solange in trockener Umgebungsluft ohne Wasser stehen lassen, bis das Holz gleichmäßig getrocknet und merklich geschwunden ist, und die Reifen etwas lockerer werden.  Während dieser Zeit Spannschlösser der Reifen regelmäßig (ca. 2 x wöchentlich / je nach Umgebungsklima) mit einem 17er Schlüssel fest anziehen.  Nach jedem Nachspannen rings um den Bottich mit einem schweren Hammer (Fäustel) auf Höhe des untersten Reifens (= Bodenhöhe) von außen auf jede einzelne Daube kräftig schlagen, so dass die Dauben wieder fest auf dem Boden sitzen.  Reifen nochmals nachspannen und die letzten 2 Schritte noch einmal wiederholen.  Eventuelle Risse oder abgeplatztes Holz wie oben beschrieben reparieren  Abschließend wird es vermutlich erforderlich sein, die Silikonversiegelung im Bottich rings um den Boden zu erneuern (siehe unten). Durch starke Quell- / Schwindbewegungen des Holzes kann die Silikonfuge zwischen Wand und Boden an den Flanken abreißen. In diesem Fall ist die Silikonfuge ringsum zu erneuern: Ebenfalls immer dann, wenn der Bottich innen neu mit Hygieneversiegelung lackiert werden soll, da die Lackierung auf dem Silikon sonst wieder abblättern würde.  Altes Silikon mit „Silikon-Restentferner“ (z.B. von Würth oder Otto-Chemie) entfernen, mindestens 12 Stunden einwirken lassen (2-3 Tage schadet auch nichts). Wenn Sie das vorhandene Silikon in der Ecke Wannenwand / Boden vorher mit einem Messer, Löffel oder Daumennagel zunächst grob entfernen, reduziert sich die erforderliche Einwirkzeit. Eventuelle Silikonreste verhindern eine gute Haftung der neuen Versiegelung.  Den Fugenbereich in der Ecke Wannenwand / Boden gründlich mit fettlösenden Mitteln (z.B. Seifenlauge oder Universalverdünnung, sofern anstrichverträglich) reinigen und anschließend trocknen. Es dürfen auf keine Fall Reste des Silikonentferners verbleiben, da sonst das neue Silikon nicht haftet  gegebenenfalls kann der Fugenbereich vor dem neuen Silikonauftrag mit Voranstrich (z.B. Art.Nr. 0892170 von Würth) behandelt werden (wir verwenden stattdessen einen 2-Komponenten- Epoxydharzlack, unsere Hygieneversiegelung), muss aber nicht sein, wenn gründlich gereinigt wurde.  Anschließend mit transparentem Silikon, fungizid ausgestattet (=pilzhemmend)“ in der Ecke Wannenwand / Boden sauber und gleichmäßig ausspritzen und glatt abziehen. Wir empfehlen Marmorsilikon von Akemi oder z.B. von Würth: Fliesen und Sanitärsilikon Art.Nr. 08922131. (Untergrund muss sauber und trocken sein).  Wanne frühestens nach 2-3 Tagen wieder mit Wasser befüllen.»

Stellen Sie Ihre eigene Frage

Füllen Sie untenstehendes Formular komplett aus. Wir werden diese so schnell wie möglich per E-Mail sowie - wenn sie allgemeiner Natur und für andere auch interessant sein könnte - an dieser Stelle beantworten. Sie können uns auch Ihre Telefonnummer hinterlassen (optional), dann rufen wir Sie gerne zurück.




Formular absenden
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany

Warenkorb

0Warenkorb
schliessen
Einkaufswagen
CartDer Warenkorb ist leer!
+49 (0) 3464 544421

Sprachnavigation